WunderBar in Güstrow - Restaurant & Cafe

.... Genießen Sie ein große Auswahl an Wein, aus biologischem Anbau. Lassen Sie sich zu unserem umfangreichen Weinsortiment beraten...

gerne auch zum Mitnehmen und Verschenken

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag 11 Uhr - open end

Ein Auszug aus der Weinkarte des Restaurants WunderBar in Güstrow

Weinkarte

(kleiner Auszug)

Weißwein


Deutschland

Weißburgunder & Chardonnay, trocken
Weingut Hensel, Pfalz
Aufwind-Kollektion

Frühlingshaftes, weißes Burgundercuvée mit anfangs floralen, zarten Noten des Weißburgunders, untermalt von opulenten Chardonnay-Aromen an frische Bananen erinnernd. Im Mund ebenso bivalent mit drahtig nerviger Struktur und Frische, bürgt der Chardonnay-Partner für eine saftige, reife Frucht und eine perfekt ausgewogene Süße-Säure-Balance. Wunderbar eleganter, vielseitiger Tropfen für die Freiluft-Saison.

Spanien

Blanc de Trilogia , DO Valencia, Bodegas Los Frailes
Muscat, Sauvignon Blanc, Verdil
- BIO-Wein -

50 % des Weines werden 4 Monate in französischer Eiche ausgebaut. Zartes Vanillebouquet, Mandarine und Grapefruit in der Nase, im Mund ein Aromaspektakel von exotischen Früchten, Birne und Ananas. Sehr nachhaltig und dicht mit erstaunlicher Frische.

Portugal

Rosalinda - Vinho Verde, trocken

Ein herrlich frischer, leicht moussierender Wein mit angenehmer Zitrus-Apfel Frucht. Der ideale Sommerwein, der mit 9,5%Alkohol sehr bekömmlich ist.

Rotwein


Deutschland

Landgraf Dornfelder - QbA, trocken
Weingut Landgraf, Rheinhessen

Trockener, unkomplizierter Wein für den täglichen Genuss. Ideal auch als Essbegleiter. Harmonisch und trocken ausgebaut. Elegant, fruchtbetont, tiefdunkel und kräftig.

Italien

Barbera Piemonte DOC Castellero, trocken
Weingut Araldica Vini - Piemonte

Fruchtiger, gehaltvoller Barbera mit Aromen nach Sauerkirschen, roten Beeren und Gewürzen. Geschmeidige Tannnine sowie ein fruchtiges Finale machen diesen Wein zu einem idealen Begleiter der piemontesischen Küche.

Spanien

Ondari
Prieto Picudo, Léon

Eine rare, in der Nordprovinz Léon verbreitete Rebe "Prieto Picudo" macht seit kurzem von sich die Rede. Die Traube ist schwierig zu vinifizieren: als unvermeidlich schwer verkäuflich gelten die der Prieto Picudo eigenen animalisch-adstringiernden Töne. Eine winzige Familienkellerei holte sich einen Önologen aus Ribera del Duero zur Hilfe - mit einem umwerfenden Ergebnis. Im in den Felsen gehauenen kleinen Keller entschied sich der Meister, die Prieto Picudo mit Tempranillo und ein wenig Merlot zu "besänftigen" - dazu noch vier Monate ins französische Fass. Machtvolle Konzentration von Frucht und Kraft, leichte Reminiszensen einer leicht amargen Note im Abgang bei weichem Auftritt im Gaumen. Eine sanfte Explosion. Nur wenige Tausend Flaschen erhältlich - wir haben sie alles gekauft. Ein MUSS für Weinliebhaber - im extrem schicken Auftritt. Ein "Boutique-Wein" im besten Sinne - absoluter Geheimtipp und Seltenheit.

Gaba do Xil
Mencia, D.O. Valdeorras

Nachdem der weiße Gaba do Xil zu einem großartigen Erfolg wurde, hat Super-Önologe Telmo Rodríguez ein rotes Pendant aus 100% Mencía aufgelegt, der derzeit mächtig angesagten roten Sorte aus Spaniens Nordwesten. Der Wein überzeugt durch eine Qualität, wie sie zu so einem Preis sonst kaum zu erhalten ist. Und der 2011er setzt das hohe Niveau seines Vorgängers nahtlos fort, denn neben dem Geschmack von reifen roten Beeren zeigt er das typische Kräuterbouquet, das ein wenig an Cabernet Franc erinnert. Ein guter Wein zur kräftigen Küche, der auch etwas kühler seinen großen Charme entfaltet.

Cuatro Pasos
Mencia, D.O. Bierzo

Wieder einer dieser erstaunlichen Weine aus 100% Mencía, die sich mehr und mehr zum Shootingstar der iberischen Rebsorten mausert. Auch hier konnte auf über 80 Jahre alte Rebstöcke zurückgegriffen werden. Man verpasste diesem köstlichen Wein einen Kurzaufenthalt in verschiedenen Fässern, um ihm seinen letzten Schliff zu geben, aber ohne ihn seiner herrlichen Frucht zu berauben. Der Wein zeigt ein Rubinrot mit violetten Reflexen. Der Duft nach roten Johannisbeeren, Gewürzen und einem Hauch Tabak ist ebenso köstlich wie sein temperamentvoller Geschmack von reifen Früchten. Schöne Struktur mit gut ausbalancierten Tanninen, im Nachklang frisch und erstaunlich profund. Seinen Namen Cuatro Pasos, »Vier Pfoten«, hat der Wein übrigens einem Bär zu verdanken, der seine Spuren in einer der höchsten Weinlagen des Weingutes hinterließ.

Anima Negra AN2
Callet, Mantonegre und Fogoneu, Mallorca

Die Weine von Anima Negra (auf Deutsch „die schwarze Seele“) gehören aufgrund der großen Qualitäten und ihrer Individualität zu den beliebtesten Weinen in der spanischen Weinszene. Der AN 2, aus den wichtigsten einheimischen Rebsorten der Insel Mallorca - Callet, Mantonegre und Fogoneu, - die 85% der Cuvée ausmachen, begeistert durch seine einzigartige Persönlichkeit, seine Balance zwischen Kraft und Zartheit, seine Vielschichtigkeit der Aromen und seidige Eleganz. Er ist weltweit der bekannteste und beliebteste Rotwein aus Mallorca. Die Bodega Anima Negra befindet sich im Südosten der Insel Mallorca. Hier werden die Weine in dem alten Weingut "Possessio" Son Burguera hergestellt. Pere Obrador und Miquel Ángel Cerdá gehörten zu den ersten Winzern auf Mallorca, die auf kompromisslose Qualität setzten. Ihre Philosophie ist es, Anima Negra weiter als anspruchsvolles Weingut zu entwickeln, das das eng mit der Geschichte Mallorcas verbundene Kulturgut in seiner Ursprünglichkeit erhält und insbesondere den Anbau von autochthonen Rebsorten wie Manto Negre, Fogoneu, Premsal Blanc und vor allem Callet zu fördern. Sie setzen auf einen biodynamischen Weinbau und auf ein ausgewogenes, gesundes Ökosystem, und so findet man in Ihren idyllischen Weinbergen auch Aprikosen- und Pfirsichbäume, Roggen und dicke Bohnen – die Weinstöcke gedeihen hier in natürlicher Ausgewogenheit.

Die eleganten Spitzenprodukte Anima Negre und Son Negre, beides fast sortenreine Callets, gehören nicht zur zu den besten Weines Mallorcas, sondern ganz Spaniens, doch auch der AN/2 und Quibia, eine erfrischende Weisswein-Cuvée aus 50% Prensal Blanc und 50% Callet, erfreuen sich großer Beliebtheit, und das nicht nur auf Mallorca, sondern weltweit. Ein Großteil der Produktion geht an Weinliebhaber und Spitzenrestaurants in vierzig Länder. Aus der unnachahmlichen Symbiose aus Klima, Erde und einheimischen Rebsorten kreieren Miquel Ángel Cerdá und Pere Obrador ganz besondere, ehrliche Weine, die nichts mit den aktuellen Trends der unpersönlichen Herstellungsarten zu tun haben. Diese grundlegende Voraussetzung und der Wille, ein qualitativ erstklassiges Produkt anzubieten, prägen ihre tägliche Arbeit bei Anima Negra. Das Weingut Anima Negra existiert seit 1994. Seinen Gründern ging es darum, das eng mit der Geschichte Mallorcas verbundene Kulturgut Wein in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten und insbesondere den Anbau von autochthonen Rebsorten zu fördern. 92/100 Punkte Parker

2010 Anima Negra An/2
eRobertParker.com # 203 (Oct 2012)
Rating: 92/100 points
Drink 2012 - 2018

Parker Beschreibung: Der AN/2 2010 hat die gleiche Cuvée wie der Jahrgang 2009. Im direkten Vergleich ist das Bouquet definierter, mit Noten zerstoßener Blüten, die sich mit dem Dekantieren entwickeln. Am Gaumen ausgewogen mit gutem Charakter und mehr Spannung als der Vorjahrgang. Das lange Finale zeigt sich harmonisch und balanciert, verführt mit Aromen von Maraska-Kirsche und frischen Erdbeeren. Dieser Wein strotzt nur so vor roter Frucht, ein perfektes Beispiel für starke Weinherstellung. Trinken Sie Ihn jetzt bis 2018. Anima Negra wurde 1994 von Pere Ignasi Obrador, Miquel Engel Cerda und Frances Grimault gegründet. Man begann bescheiden, nutzte Milchtanks aus einer alten Molkerei und kaufte lokal angebaute Callet -Trauben bei heimischen Bauern ein. Heute bezieht man die Trauben von 135 ausgewählten Parzellen aus einem Umkreis von 6 Meilen um die Bodega. Die Weinberge werden alle trocken bewirtschaftet, die Reben sind zwischen 50 und 85 Jahre alt. Zusammen mit "4 Kilos" beweisen die Weine von Anima Negra, dass Mallorca-Urlauber lieber weniger Zeit mit Sonnenbaden am Strand verbringen, stattdessen mehr Zeit auf die Suche nach hervorragenden Weinen verwenden sollten.

Bilogia
Monastrell, Tempranillo, Valencia Los Frailes
- BIO-Wein -

Satter komplexer Rotwein aus biologischem Anbau mit Faßreife (9 Monate in ungarische Eiche). Betonte Tanine und gut eingebundene Holztöne geben den würzigen Schliff zu Kirsch und Marzipantönen. Als einer der ersten Spanischen Winzer entschied die Familie Velazquez konsequent auf Biologischen Anbau zu setzen und das mit Erfolg !

Portugal

Fabelhaft

Das genussbetonte Erlebnis des Raben Huckebein und sein fatales Ende in zauberhafter Weise von Wilhelm Busch geschildert, hat Niepoort für Fabelhaft gewählt. Da Tiergeschichten auch als „Fabel“ bezeichnet werden, trägt der Wein den Namen „Fabelhaft“. Und so schmeckt er auch! „Fabelhaft“ zeigt alle Stärken eines klassischen Douro-Weines wie tiefe Frucht, lebhafte Säure und reife Tannine. Gleichzeitig aber bereitet er schon in seiner Jugend Trinkfreude. Ausgewogenheit und Drinkability sind seine Essenz.

VINIFIKATION
Das Jahr 2009 war bis Anfang August eher kühl. Die Bodenfeuchtigkeit und ein frischer Sommer für die üblichen Verhältnisse in der Douro-Region ließen eine längere Reifungsperiode und eine erleichterte Ernte erwarten. Doch die hohen Temperaturen ab dem 12. August beschleunigten den Reifungsprozeß in der ganzen Region, dabei verdorrte keine einzige Traube. Die Ernte begann früher, schon Anfang September. Die Gärung erfolgte in Edelstahltanks, nach einer Maischestandzeit von 8-15 Tagen. 20% des Weines reifte in Barriques aus französischer Eiche.

DEGUSTATIONSNOTIZEN
Die Farbe ist dunkler als im Vorjahr, intensive Aromen von roten und schwarzen Beeren, mit Gewürznoten und Aroma nach nassem Stein. Am Gaumen ansprechend, frisch, mit sehr sanften Tanninen und einer ausbalancierten Säure, angenehmer, langer Abgang.